ÖDIPUS PDF Drucken E-Mail
König Ödipus / Ödipus in Kolonos
Tragödien von Sophokles (496 – 406/05 v. Chr.)

Matinée: 20.09.2009, Foyer
Premiere 24.09.2009, Großes Haus 
 
Die Stadt Theben steht vor der Katastrophe: Die Pest bedroht die Stadt, die Götter zürnen. Der kluge König Ödipus hat bereits zum Orakel geschickt. Nun erreicht die Antwort die Stadt: Ödipus soll den Mörder seines Vorgängers finden. Der König stellt sofort Nachforschungen an. In seiner Besessenheit, die Wahrheit zu enthüllen, macht er auch vor sich und seiner Familie nicht Halt. „Ödipus in Kolonos“: Nach der Tragödie, die sich in Theben ereignete, muss Ödipus die Stadt verlassen. Als Ausgestoßener und Verfluchter durchstreift er zusammen mit seinen Töchtern Antigone und Ismene das Land, auf der Suche nach einem Ort, an dem er in Ruhe sterben kann. Nachdem er überall abgewiesen wurde, betritt er nun Athener Gebiet, den heiligen Hügel in Kolonos, und erfleht Schutz vom legendären König Theseus. Es entwickelt sich ein atemberaubender Dialog über die Würde des Menschen und das Recht auf einen Tod in Frieden.

Sophokles schrieb seine beiden „Ödipus“-Stücke im Abstand von ca. 20 Jahren und erlangte damit jeweils Ruhm und Bewunderung. Seit knapp 2500 Jahren beherrscht der Mythos Ödipus nun das Theater und die Tragödien des Sophokles gehören zum bedeutendsten Erbe des Abendlandes.

INSZENIERUNG Andreas von Studnitz
oedipus
BÜHNE, KOSTÜME & MASKEN Marianne Hollenstein




Sitzplan und Preise        Reservierung 


 
Theater Ulm | Herbert-von-Karajan-Platz 1 | 89073 Ulm | Tel.: 0731/161-4500
design by 2av - media art office

Deprecated: Function ereg() is deprecated in /homepages/32/d659154540/htdocs/spielzeit-09-10/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php on line 309