THE CUTMAN
Stück von Nicholas Pierpan (*1973)

Soirée: 21.10.2009, Podium.bar
Deutschsprachige Erstaufführung: 24.10.2009, Podium 
 
Drei Männer in jeder Ecke: Der Boxer, der Trainer und der Cutman. Der Trainer baut den Boxer auf, gibt ihm Anweisungen, scheißt ihn zusammen. Der Cutman hat sechzig Sekunden, um Eisbeutel aufzulegen, Platzwunden zu schließen, Schwellungen zu öffnen. Nicht viel Zeit, um einen Kämpfer wieder fit zu machen – und manchmal reicht sie nicht. Ein junger Mann muss feststellen, dass sein Medizinstudium und sein Hobby nicht so recht zusammen passen: Mit blauen Augen und eingerissenen Mundwinkeln vom Boxtraining am Vorabend verbreitet er im Krankenhaus Angst und Schrecken, statt die Heilung der Patienten zu befördern. Er hört auf zu boxen und arbeitet als Cutman, kommt aber nicht los vom Ring. Bis ihm Ruthie begegnet.

Der Autor Nicholas Pierpan ist passionierter Boxer und promovierter Literaturwissenschaftler. Als Spezialist für die Lyrik von William Wordsworth und rechte Haken ist er geübt darin, Gegensätze zu vereinen – nicht unähnlich der Hauptperson von „The Cutman“. Pierpans Stück gewann 2002 das New-Writing-Festival der Universität Oxford. Er lebt als Publizist und Dramatiker in London.

Das Stück wird zusammen mit der Kammeroper „Schwergewicht oder die Ehre der Nation“ gezeigt.


INSZENIERUNG Michael SommerThe Cutman
RAUM Britta Lammers
KOSTÜME Angela C. Schuett




Sitzplan und Preise        Reservierung